Der große Trip

Wanderthema auf der Outdoor

Trendthema der heurigen Outdoor in Friedrichshafen war - das Wandern. Vom Spaziergang auf den großen Trail - davon wollen ziemlich schräge Visuals (wie hier mit Regenschirm) erzählen. Für uns war die Rückkehr einer Elitemarke interessant.

Wandern neu wie es uns im Steppenwolf begegnet ist von den großen Trails wie dem Pacific Crest Trail inspiriert, den "Der grosse Trip - Wild" mit Reese Witherspoon in die Kinos und Herzen gebracht hat. Atemberaubende Natur, eine ausgezeichnet dokumentierte (und beschilderte) Route, perfekte Infrastruktur - ein Ziel schließlich, dem man dokumentiert Etappe für Etappe näher kommt - das holt viele direkt aus dem Berufsalltag ab - hinein in ein überschaubares Abenteuer.

 
Gregory Mountain Products is back
 

Auf den großen Trails begegnet man einem Brand besonders oft: Gregory.

 

Bucklkraxn vs. Custom Fit

Ein aussenliegender, starrer Rahmen, auf den die Last gebunden wird, ist eine Grundform des Rucksacks an sich. Der starren Konstruktion verdanken wir die meisten Firmenneugründungen im Backpack Bereich: Das passte nämlich nicht zur Outdoor Aufbruchsstimmung der späten 60er und 70er.

Was es nicht gab, machte man damals selbst. Wer aus dem Handwerk kam, präsentierte deshalb oft seine eigene, innovative Lösung. Innenliegende Rahmen und erste Sofbags haben ihren Ursprung in dieser Zeit.

 

Waynes World

Wayne Gregory hatte als 14jähriger Scout seinen ersten Rucksack gebastelt. Mit Andy Drollinger, dem Gründer von San Diego California Adventure 16 fand er seinen Meister - und wurde sein Mitarbeiter.

Später experimentierte Gregory mit seinem ersten Startup Sunbird mit herkömmlichen Rahmenmodellen - und gab entnervt auf. Erst die Idee, man sollte einen Rucksack nicht tragen müssen, sondern anziehen können, befeuerte seinen neuen und tragfähigen Brand: Gregory Mountain Products.

 

Rucksack zum Anziehen

Warum auch sollte man Schuhe in individuellen Größen kaufen können, Kleidung nach Taillie, Arm- und Beinlängen passend - gerade einen Rucksack aber nicht?

 
Gregory Baltoro im Steppenwolf Wien
 

Passt dein Rucksack?

Ungeeignete wie auch schlecht gepackte Rucksäcke verursachen immer ein Problem: Der Schwerpunkt liegt falsch, der Backpack bewegt sich nicht mit, sondern oft sozusagen gegen die Bewegung des Körpers oder rutscht langsam in Schieflage. Da man automatisch ausgleicht, führt das zu Fehlhaltungen. Macht man schließlich einen Fehltritt, schwingt der Rucksack nach und kracht zeitverzögert ins Kreuz.

Erst wenn ein Backpack auch in der Bewegung kontrolliert am Körper liegt und das Gewicht an den individuell passenden Stellen andockt, ist er sinnvoll eingesetzt. Lasten, die zu schwer schienen wirken dann erstaunlich leicht und Rucksäcke die eine tägliche Qual waren sind erstaunlich bequem

.
 

Justierbar - Superlight

Gregory entwarf dementsprechen immer weiter verbesserte, justierbare Rucksäcke und schon 1983 einen superlight Standard mit einem Rahmen aus Composite. In den USA eine Institution hatte Gregory nach einem Intermezzo vor einigen Jahren keinen EU Vertrieb. Auf der Steppenwolf Wunschliste stand er da schon lang.

 

Gregory is back

Jetzt hat es geklappt. Gregory ist zurück im Handel. Die kalifornische Elitemarke passt perfekt in unser Premiumsegment. Optisch zeichnet sie eine verhalten eigene Linie, die zwischen kantigem Retro und futuristisch-technischem Design festzumachen ist. Gregory strahl legeres Understatement aus und ist zeitlos klassisch modern.

 

Baltoro (M) und die Deva (W) sind die zwei Rucksackmodelle, die das Steppenwolf Portfolio vorerst am Besten ergänzen: Sie sind die großen Lastenträger mit allerbester Reputation, vollausgestattet bis in das kleinste Detail. Die Aufteilung ist für effektives Packen durchdacht. Das technische Tragesystem verteilt die Lasten perfekt an den Körperbau der TrägerIn angepasst.

Falls du Baltoro oder Deva im Laden probierst, lass dir also die Einstellmöglichkeit zeigen: die machen einen Gregory erst aus.

 

Fotos: © 2016 Outdoor Messe Friedrichshafen (2), © 2016 Gregory Mountain Products (2,3)

11

Jetzt auf Facebook

Kalender

Warte kurz, während wir den Kalender laden