Von der Rooftop-Bar in klitzekleine Stroh-Bungalows

Ausangate-Trek

Nach unzähligen Stränden in Brasilien, Kletterausflügen in Bolivien, eisigen Nächten in der Salar de Uyuni und der Grenzen aufzeigenden Besteigung des Huayna Potosí entschieden sich Veri & Ralf eine kleine Auszeit zu nehmen und suchten Arbeit in Cusco, in Peru. Kurzerhand eröffneten sie eine Rooftop-Bar eines Guesthouse, um dort nach getaner Arbeit Halloween zu zelebrieren. Während ihrer Wochen in Cusco ist es ihr Plan mehrere Treks auf eigene Faust durchzuführen. Die zwei beschlossen so bald wie möglich, noch vor der herannahenden Regenzeit (mit jeder Menge Schneestürmen in der Höhe) zu starten:

„Da unsere Glückssträhne ja irgendwann mal zu Ende gehen musste, fiel unser erster Startversuch aufgrund einer mehrtägigen Regenphase aber ins Wasser…“

Weiterlesen

Isolationsvergleich

PATAGONIA Isolationsvergleich

Welche Jacken bzw. welches Isolationsmaterial eignet sich für welche Aktivitäten am besten? Wir haben Euch eine auf das Wesentliche reduzierte Übersicht zu Nano-Air, Nano & Micro Puff, sowie Daune zusammengestellt: Produkte mit Synthetik-Isolierung sind leicht, unglaublich komprimierbar, angenehm warm und winddicht, außer die bewusst luftige Nano-Air. Selbst in nassem Zustand verlieren sie im Gegensatz zu Daune ihre Wärmeeigenschaften nicht, allerdings isoliert Daune am besten wenn es um wirklich arktische Bedingungen geht und sie ist dabei auch noch etwas leichter.

Bei Daune geht es im Wesentlichen natürlich auch um den Tierschutz: Patagonia verwendet außschließlich Daune ohne Lebendrupf, zertifiziert nach dem Global Traceable Down Standard – TDS ist aktuell der stärkste Tierschutzstandard in der daunenproduzierenden und -verarbeitenden Industrie.

Weiterlesen

24H BURGENLAND EXTREM: Steppenwolf verlost zwei Startplätze

PATAGONIA Videostill Wolfpack 2018

Wir lieben es extrem draußen in Bewegung zu sein, selbst bei rauem Wetter. Daher verlosen wir zwei Startplatz-Codes für die 24 Stunden Burgenland Extrem Tour 2019! Ob Du am 25. Jänner in 24 Stunden 120, 80 oder 60 Kilometer gehen oder laufen willst, bleibt ganz Dir überlassen! Auch wie weit Du wirklich kommst ist eigentlich nebensächlich, denn dieses extreme Abenteuer durch das einzigartige UNESCO Welterbegebiet ist wettbewerbsfrei! Deine eigene Grenzerfahrung soll Dich selbst in wohltuende Erschöpfung führen :) Wir lieben das! So, wie wir Outdoor-Teile von Herstellern lieben, die nachweislich extrem hohe Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft wahrnehmen – wie z.B. Patagonia, hier, auf unserer Blog-Seite, seht Ihr die Videostills aus dem Portrait über ein Rudel Läufer*innen, das von der Liebe zur Begegnung in Bewegung mit der Wildnis erzählt: Patagonia Wolfpack 2018

Bist Du vielleicht zunehmend dabei, Dich extrem in die Idee, hier dabei zu sein zu verlieben? #livelovemove

Ja? Du bist bereit es anzugehen? Dann zeig uns Deine extreme Begeisterung für dieses großartige Abenteuer durch ein Email an uns – also durch ein klein wenig mehr an Bewegung, als es ein einzelner Klick erfordert, zumindest so viel Hingabe fordern wir ein ;) An der Verlosung teilnahmeberechtigt sind alle Steppenwolf-Newsletter-Abonnent*innen, die die Start-Voraussetzungen der Tour-Veranstalter erfüllen. Zur Teilnahme musst Du nur noch das Email wie gleich unten beschrieben an uns schicken.

Weiterlesen

TKPro, die 100 % plastikfreie Edelstahlflasche für heiße und kalte Getränke

Klean Kanteen® TKPro plastikfreie Flasche für heiße und kalte Getränke

Klean Kanteen® hat es mit der TKPro geschafft: 100 % plastikfreie, doppelwandige Flasche für heiße und kalte Getränke aus 18/8 Edelstahl mit Silikon-Dichtring, das ganze Teil natürlich frei von BPA bzw. irgendeiner Innenbeschichtung, auch nicht im Drehverschluss!

 

Drehen – rundherum ausschenken: Durch die besondere Verschlusstechnik mit Edelstahl-Noppen kann nun auch ganz ohne Plastik-Ringkonstruktion rundherum tropffrei aus der Flasche ausgegossen werden, d.h. einfach etwas aufdrehen und ausfüllen, egal wie Du die Flasche hältst.

Weiterlesen

Salzwüste: gleißende Sonne, wahnsinnig kalte Nächte

Salar de Uyuni - Ralf springt in die Pfanne

Veri und Ralf haben sich nun die größte Salzpfanne der Erde angesehen: Die „Salar de Uyuni“ in Bolivien ist über 10.000 km2 groß und liegt auf über 3.600 m Seehöhe, ihre 30 m dicke Salzkruste kann in der Trockenzeit sogar von Bussen befahren werden, die darunter liegende Sole reicht laut Wikipedia mindestens bis zu 121 m in die Tiefe!

   

Ralf und Veri bekamen auf ihrer Tour einige tausend Flamingos zu Gesicht, anderes Leben findet man in der Salzwüste aber kaum, klar, sie beeindruckt dennoch: „Auf unserer dreitägigen Tour durch die Salar de Uyuni durften wir eine unglaubliche Naturlandchaft und wunderschöne Lagunen besichtigen und nach zwei wahnsinnig kalten Nächten in den sogenannten Salz-Hostels konnten wir uns abschließend am letzten Tag in den Hot Springs endlich wieder aufwärmen...“

Weiterlesen

Jetzt auf Facebook

Kalender

Warte kurz, während wir den Kalender laden